Projekt Beschreibung

• Wettbewerb 2002, 1.Preis
• Planungs- und Bauzeit: 2002 – 2004
• Leistungsphasen 2-8
• Baukosten 1.300.000 Euro

An einem zentralen Ort der Altstadt stellt sich ein bedeutendes Unternehmen der Stadt dar, eigenständig und selbstbewusst, aber auch zurückhaltend. Die besondere Ecksituation zum rückseitigen Domplatz wird betont, die Gestaltung und Materialwahl ist von ruhiger Eleganz und nimmt Bezug auf den Charakter der umliegenden Gebäude. Im Verhältnis von verglasten zu geschlossenen Flächen sollen die Ansprüche an die Qualität des Arbeitsplatzes mit dem eigenständigen Erscheinungsbild eines Bankgebäudes vereinbart werden. Prägend wird die Materialität des heimischen Muschelkalks in unterschiedlicher Farb- und Oberflächengestaltung als Wandverkleidung und als senkrechte Steinlisenen. Anerkennung beim deutschen Natursteinpreis.

OTHER PROJECTS