Projekt Beschreibung

• Wettbewerb 2002
• 2. Preis

In der Entwicklungsachse Pasing Hauptbahnhof stellt das Grundstück den östlichen Abschluss zwischen Hackerbrücke und dem Hauptbahnhof dar. Der geplante Omnibusbahnhof mit Sekundär- und Tertiärnutzungen orientiert sich durch die vorhandenen Bebauung an der Arnulfstrasse im wesentlichen zu den Gleisanlagen. Der Entwurf entwickelt in dieser von Verkehrsbewegung geprägten Lage eine Großform, die alle Nutzungen zu eine komplexen Gefüge verbindet. Die Verkehrsströme des Omnibusbahnhofs und der notwendigen Andienungen sind entsprechend der Vorgaben getrennt, die Nutzungen überlagern sich zu einem großstädtischen Gesamtraum, der mit unterschiedlichen

OTHER PROJECTS