Projekt Beschreibung

• Wettbewerb 2002
• 1. Preis

Eine Landesmusikakademie interpretieren wir als ein Gebäude von hohem kulturellen Rang und von großer öffentlicher Bedeutung für die Stadt Wolfenbüttel und das Land Niedersachsen. Es erfordert mit seinem anspruchsvollen Programm und seiner herausragenden Lage am Rande des Seeliger Parks, in der Nähe von Schloss und Altstadt eine besondere architektonische Aussage.
Der Entwurf verbindet die Hauptfunktion der Landesmusikakademie und des Jugendgästehauses in der Form eines großen Daches. Die Wegebeziehungen zwischen Schloss, Seliger Villa und Parkplatz werden weitergeführt und ergänzt. Sie umgeben die drei Seiten des Neubaues oder führen durch das gemeinsame Foyer, das die beiden Funktionen gleichzeitig trennt und verbindet.

OTHER PROJECTS