Projekt Beschreibung

• Projektstudie 2012

Ziel der Planung ist, im Rahmen der vorgegeben Blockrandbebauung je nach Lage und Orientierung differenzierte Wohnformen und Qualitäten zu entwickeln. Durch die gewählten Bautiefen werden in verdichteter Innenstadtlage Mieterfreundliche Wohnungen mit hoher Tageslichtqualität entwickelt. Die zum Nachweis der  Mietflächen notwendige Bebauung im Blockinneren wird auf einen kompakten Baukörper konzentriert, sodass ein großzügig begrünter Freiraum angelegt werden kann.

Der lange Baukörper an der Krausenstraße wird durch die betonten Eingänge, rhythmisch wechselnde Fensterfolgen und das teilweise bis an die Aussenkannte geführte Staffelgeschoss in ablesbare Hauseinheiten gegliedert. Die durch lange Balkonvorlagen betonten Endfelder leiten zu den, durch wechselnde Loggien und mit der Aussenkante bündigem Flugdach kompakt wirkenden Baukörpern in der Marktgrafen und Jerusalemer Straße. Die Südorientierten Baukörper in der Schützenstraße sind durch einen stärkeren Balkonanteil zum öffentlichen Raum und klassischem Staffelgeschoss

 

OTHER PROJECTS