Projekt Beschreibung

• Planungs- und Bauzeit: 2009- 2011
• Leistungsphasen: 2-8
• Baukosten: 14 Mio Euro
• BRI: 23.300 m³
• BGF: 7.200 m²

Die Bebauung des Markusgeländes wird die auf absehbare Zeit wichtigste und belebteste Einrichtung der Altstadt-Universität in Bamberg werden. Es soll ein Identifikationsort für Studierende und Lehrende entstehen. Dieser Ort soll aber nicht nur zum Studieren und Forschen dienen, er ist immer auch ein Ort zum Leben. Hierfür soll ein stimulierendes Umfeld geschaffen werden, ein Unicampus im historischen Kontext.

Das Bauprojekt bildet das wesentliche Bindeglied bei der Entwicklung der Universität auf der Achse Innenstadt-ERBA. Durch das Grundstück wird eine Passarelle geführt, welche die Endpunkte dieser Achse verbindet. Dem Fahrrad- und Fußgängerverkehr hat bei der Erschließung eine ganz erhebliche Relevanz, die Anbindung an den Straßenraum der Markusstraße ist von großer Bedeutung. Der zurückgesetzte Baukörper der Villa Markusstraße 6 bildet hierzu einen guten stadträumlichen Ansatz.

OTHER PROJECTS