Projekt Beschreibung

• Gutachterverfahren 2011
• 1. Preisgruppe

Die Lage des Planungsgebietes „Gastion“ ist geprägt durch den Übergang zwischen Stadtraum und Naturraum. Straßen, Wege, Mauern und Wasser verleihen dem Gebiet eine besondere Charakteristik als Durchgangsraum. Die Aktionsbereiche für Schiffe, Fußgänger, Radfahrer, Stadtbesucher finden auf sehr unterschiedlich erlebbaren Höhen¬niveaus statt. Neubauelemente und -flächen kontrastieren mit historischen, baulichen und technischen Überresten und Qualitäten. Diese besondere Charakteristik des Ortes soll für die Bewohner und Gäste der Stadt erlebbar werden. Die „Gastion“ wird zu einem attraktiven Ort des Vorbeikommens des Ankommens, des Verweilens. Der Gastbereich liegt auf der obersten Ebene der Bastionsanlage und bietet hier einen ruhigen Aufenthalt mit Ausblicken zur Stadt und über den Main. Der vorgelagerte Terras¬senbereich kann über leicht ansteigende Stufen vom westlichen Vorplatz und über eine Treppe im Osten erreicht und durchgangen werden. An der südlichen Bastionsmauer zum Wasser können Fußgänger und Radfahrer das Areal erreichen, das im Sommer als gastronomische Erweiterungsfläche genutzt werden könnte. Als neue räumlich wahr¬nehmbare Elemente markieren im Wesentlichen zwei Betondächer über den alten Mau¬ern den Bereich zwischen Infopoint im Westen und Gastbereich im Osten.

OTHER PROJECTS